Saunabund

Chlorgehalt zu hoch

Immer wieder bekommen wir Anfragen, wie man zu viel Chlor aus dem Schwimmbadwasser wieder beseitigen kann, ohne direkt das halbe Schwimmbecken neu zu befüllen.

Als Erstes sollte man die Ursache feststellen, warum der Chlorgehalt im Schwimmbecken zu hoch ist. Ist es z.B. Eigenverschulden, da man die Stoßchlorung im Swimmingpool einfach zu gut angegangen ist, dann weiss man jedem Fall den Fehler und kann direkt mit der Chlor-Eliminierung beginnen.

Weiss man aber nicht, warum der Chlorgehalt zu hoch ist, sollte dieses lokalisiert werden. Ist in der Schwimmbadtechnik eine automatische Dosieranlage eingebaut, sollte diese überprüft werden.


Hat man die Ursache erkannt und abgestellt, kann man mit dem Entfernen von zu viel Chlor in Schwimmbadwasser wie folgt beginnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wasserstoffperoxid bekommen Sie in der Apotheke. Da aber unterschiedliche Konzentrationen in den Apotheke angeboten werden, machen Sie am besten mehrere Berechnungen für 3%, 30%, 35%, so wissen Sie auch, wie viel Sie kaufen müssen. Der pfiffige Schwimmbadbesitzer rechnet für 1% aus und kann dann in der Apotheke schnell im Kopf ausrechnen, wieviel er je nach Konzentration benötigt.

Das Wasserstoffperoxid geben Sie in das Schwimmbadwasser. Erst ungefähr die Hälfte und lassen die Filteranlage ca. 4-5 Std. laufen, danach nochmals eine Messung durchführen und neu berechnen. Dann den Rest zugeben.

Alle Angaben ohne Gewähr.